Deutsch
Español
Français
Português
中文
한국어
Svenska
繁體中文

Interaktive Datenanalyse mit nCode GlyphWorks

Dauer

Zweitägiger Standardkurs. Falls Sie einen angepassten Kurs in Ihrem Hause wünschen, wenden Sie sich bitte an das lokale HBM nCode Büro.

Kursinhalt

Dieser Kurs zeigt Ihnen wie Sie nCode GlyphWorks optimal einsetzen. Er besteht aus mehreren Vortragsteilen, die sich mit kurzen Demonstrationen abwechseln, um zu demonstrieren wie die Software verwendet werden kann.

Zusätzlich werden praktische Beispiele (Worked Examples) diskutiert, die von schrittweisen Anleitungen und Beschreibungen begleitet werden. Hierbei bietet sich die Möglichkeit die verfügbaren Optionen zu erkunden und deren Bedeutung zu verstehen.

Die Kursunterlagen werden allen Teilnehmern in gedruckter Form ausgehändigt. Zudem stehen sämtliche Beispiele (Worked Examples) als Teil der standardmäßigen Softwareinstallation zur Verfügung.

Mit der Teilnahme an diesem Kurs sind die Kursteilnehmer in der Lage eigenständig Prozesse zur Datenanalyse für ihre tägliche Arbeit zu erstellen. Diese Prozesse können von weiteren Kollegen verwendet werden um konsistente Ergebnisse bei der Verarbeitung großer Mengen von Messdaten zu erzielen.

Zielgruppe

Der Trainingskurs richtet sich an Ingenieure und Techniker, die nCode GlyphWorks zur Analyse gemessener Daten (Dehnungen, Beschleunigungen, Temperaturen, etc.) aus Feld- oder Laborversuchen verwenden möchten. Hauptthemen sind:

    • Import von Messdaten in nCode GlyphWorks
    • Erstellen von Analyseprozessen mit Hilfe von Funktionsblöcken (Glyphs)
    • Lösen von Engineering-Problemen
    • Anzeigen und Bewerten von Ergebnissen

    Ein Grundwissen im Bereich der Messtechnik und Kenntnisse in grundsätzlichen Verfahren der Signalverarbeitung wird vorausgesetzt. Vorkenntnisse in nCode GlyphWorks sind nicht erforderlich.

    Wenn Sie Ermüdungsanalysen auf Basis von Dehnungsmesswerten durchführen möchten, können Sie ebenfalls den zweitägigen, softwareunabhängigen Theoriekurs “Grundlagen von Ermüdungsanalysen im praktischen Einsatz” besuchen. Lebensdauerberechnungen für FE-Analysen werden im zweitägigen Kurs „FE-basierte Fatigue-Analyse mit nCode DesignLife“ diskutiert.

    Kursübersicht

    Tag 1 – Verwenden von GlyphWorks

    • Grundlagen – die Programmoberfläche
    • Importieren und Exportieren von Daten
    • Grafisches Anzeigen von Daten
    • Manipulieren, Analysieren und Editieren von Daten
    • Standard-Prozesse
    • Subprozesse mit SuperGlyphs
    • Verschiedenes

    Tag 2

    • Verwenden von Metadaten in Berechnungen
    • Berichterstellung in Studio und nCode GlyphWorks
    • Module von nCode GlyphWorks
      • Lebensdaueranalysen (Fatigue) und Fatigue Editing
      • Frequenzanalysen
      • Accelerated Testing
      • Rissfortschrittsanalysen
      • Skripting (GlyphBuilder)

    Vorgestellte Themen und Konzepte:

      • Häufig verwendete Messdatenformate und Datentypen, Sortieren und Auswählen benötigter Daten auf Basis von Tests, Typen oder Werten. Import und Export von Formaten von Drittherstellern.
      • Anzeigen von Zeitreihen, Histogrammen, Grafiken und Berichten. Synchronisation gemessener Signale mit GPS und Videodaten.
      • Erkennen und Korrigieren von Fehlern und Anomalien in gemessenen Daten.
      • Manipulation von Testdaten durch Abspalten und Zusammenführen von Kanälen.
      • Erkennen und Extrahieren von bestimmten Signalabschnitten.
      • Arithmetische Operationen mit einzelnen, mehrfachen und kombinierten Kanälen.
      • Klassierungen von Daten mit Rainflow-Zählungen, FFT-PSD und anderen statistischen Methoden.
      • Verarbeiten von Rosetten-DMS, Erstellen von Lebensdaueranalysen und Rissfortschrittsberechnungen.
      • SuperGlyphs – Erstellen häufig verwendeter Subprozesse.
      • Unternehmensspezifische Einstellungen und Audit-Funktionen.
      • Python/MATLAB-Skripting, Open Glyphs und Verwenden externer Programme in nCode GlyphWorks Prozessen.

      Kursplanung

      Die Kursplanung ist flexibel und kann an die Teilnehmer und deren Fragen angepasst werden. Die Agenda für den ersten Schulungstag deckt die Basiskenntnisse ab, welches die meisten Nutzer benötigen. Der zweite Tag konzentriert sich auf spezielle Anwendungen und kann individuell auf die Interessen der Teilnehmer angepasst werden. Es können zudem eigene Anwendungsbeispiele der Teilnehmer diskutiert werden.

      Nächste Kurstermine

      Titel Datum Freie Plätze Ort
      Interaktive Datenanalyse mit nCode GlyphWorks   04.08.2014–  05.08.2014      Ismaning (München)