Select Language / Country  Country Flag


Deutsch

Español


Italiano

Nederlands

Português

Svenska

中文

繁體中文

日本語

한국어

Neue Möglichkeiten im Schwingungs- und Frequenzbereich mit nCode 11.0

HBM nCode, Entwickler der führenden Marke für Betriebsfestigkeits-, Test- und Analyseprodukte, hat heute die Markteinführung von Version 11.0 seiner Software-Suite bekannt gegeben.  Die Version 11.0 der nCode-Software bringt Verbesserungen bei der Geschwindigkeit, durch die Anwender große Datenmengen schnell verarbeiten können, sowie modernste Methoden für Entwurf und Validierung von einer Schwingungserregung unterworfenen Komponenten. 

 "nCode 11.0 konzentriert sich auf neue Möglichkeiten der Vibrationsermüdungs- und Frequenzanalyse und ermöglicht Ingenieuren eine unnötige Überdimensionierung zu vermeiden und Betriebsstörungen zu verhindern," erläutert Paul Roberts, Produktmanager bei HBM nCode. "Darüber hinaus wurde die Gesamtgeschwindigkeit der Verarbeitung von Testdaten erheblich verbessert; so hat z.B. ein Luftfahrt-Kunde die für die Auswertung großer Datensätze mit komplexen Datenflüssen benötigte Zeit um 30% reduziert."

Vibrationsermüdung. Die Funktionalität des Vibrationsermüdungs-Solvers in nCode DesignLife wurde in mehreren Bereichen verbessert, z.B. durch neue Belastungsarten, Bedingungen und Berechnungen. Durch weitere zusätzliche Methoden wie mehrere gleichzeitige PSDs, Sinus über Rauschen und Belastung mit Sinus-Dwell kann die Simulation realer Bedingungen verbessert werden und es ergeben sich Vorteile für Anwendungen in den Bereichen Motoren und Antriebsstränge. nCode DesignLife unterstützt nun auch modale Superposition und erlaubt dadurch größere Modelle, eine höhere Anzahl an Frequenzstufen, einen größeren Frequenzbereich, höhere Ergebnistreue und schnellere Auswertung. 

Erzeugen virtueller Lasten. Lasten sind für Betriebsfestigkeitsvorhersagen unerlässlich, in manchen Fällen jedoch schwer zu messen; anhand der Rekonstruktion von Lasten auf Grundlage gemessener Dehnungen können Eingangslasten mithilfe virtueller Dehnungsmessstreifen (DMS) berechnet werden. Die Engine für die DMS-Analyse in nCode DesignLife ermittelt geeignete Stellen für die DMS-Installation zur Rekonstruktion von Lasten. Das DMS-Auswahlverfahren ermöglicht ebenfalls die Erzeugung metrischer Daten, die bei der Auswahl der geeigneten Anzahl einzusetzender DMS helfen.

Multiaxiale EN-Analyse. nCode DesignLife ist eine Gesamtlösung für die Ermüdungsanalyse, die für hohe bis niedrige Taktzeiten, einfache bis multiaxiale Belastungen und Rissanriss bis Rissfortschritt alles in einem Paket bietet. Die Version 11.0 bringt deutliche Verbesserungen für das Jiang-Plastizitäts-Modell und die Auswahlmethoden für die automatische Analyse.

Frequenzanalyse. Neue vordefinierte Prozesse ermöglichen die Auto- und Kreuzkorrelation von Eingangsdaten mit verschiedenen Optionen für den zeitlichen Versatz und die Skalierung sowie die Konvolution (Faltung) der Eingangsdaten mit einer Impuls-/Filter-Kernel-Antwort. Weitere neue Funktionen sind die Zoomanalyse als neue Methode der Wasserfallanalyse und die Möglichkeit des Erzeugens von Campbell-Plots.

Die neuen Möglichkeiten in nCode 11.0 werden in einem kostenlosen Webinar am 13. Mai 2015 vorgestellt.

Contact HBM nCode

Submit an inquiry